Freiwilliges Engagement von Firmen

Matthias Leuenberger, Länderpräsident Novartis Schweiz
Matthias Leuenberger, Länderpräsident Novartis Schweiz

Novartis ist Wirtschaftspartnerin des Roten Kreuzes. Das Unternehmen unterstützt die Gewaltprävention bei Jugendlichen in der Schweiz und die Katastrophenvorsorge und -vermeidung im Ausland. Ausserdem leistet Novartis spontan und unkompliziert Nothilfe für Menschen, die Opfer von Naturkatastrophen werden.

Denken auch Sie an eine Zusammenarbeit zwischen Ihrer Firma und dem SRK?

Wir machen mit

Erfahren Sie, weshalb die Novartis das SRK unterstützt.

Interview als Text lesen.

Was hat Novartis bewegt, das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) als Wirtschaftspartnerin zu unterstützen?
Ich glaube, Novartis und das SRK haben eines gemeinsam: Wir möchten beide Menschen helfen. Novartis leistet dies durch Forschung und Entwicklung und führt neue Medikamente ein. Das SRK hilft Menschen in Not. Wenn wir zusammenspannen, können wir auch in Notfallsituationen sehr schnell vor Ort Hilfe bieten.

Wie wird soziale Verantwortung (Corporate Social Responsibility) in Ihrem Unternehmen definiert?
Soziale Verantwortung ist uns sehr wichtig. Einerseits natürlich in unserem Geschäftsgebahren im Alltag. Andererseits kommt sie in unserem Engagement für die Gesellschaft zum Ausdruck, im kulturellen wie auch im humanitären Bereich. Die Zusammenarbeit mit dem SRK ist das beste Beispiel dafür.

Welche Projekte des Schweizerischen Roten Kreuzes unterstützt Novartis?
Spontan kommt mir das chili-Projekt in den Sinn. Ich habe das selber erleben dürfen. Jugendliche lernen dort, bei Streit oder Konfliktsituationen richtig zu reagieren und konstruktiv miteinander umzugehen. Das ist ein sehr wertvolles Projekt, das wir seit Längerem unterstützen.

International fällt mir die Flüchtlingskrise in Burma ein. Die Nothilfe, die wir dort vor Ort leisten, ist ein Beispiel für unsere Zusammenarbeit.

Was möchten Sie persönlich mit diesem öffentlichen Statement erreichen?
In erster Linie möchte ich das SRK unterstützen. Wir möchten dem Roten Kreuz für die Arbeit danken, die es leistet. Es ist eine wunderbare Botschaft, die das SRK in die Welt hinaussendet – für die Schweiz wie auch für die Nothilfe. Für Novartis ist es ein Privileg und eine Freude, dass wir bereits so lange mit dem SRK zusammenarbeiten. Ich hoffe, dass sich auch andere Firmen und Menschen von diesem Engagement begeistern lassen.

Diese Bereiche könnten Sie auch interessieren

Wollen auch Sie vermisste Menschen suchen und retten?

Machen Sie sich Gedanken zu Ihrem Nachlass?

Wollen Sie mit einer Spende Benachteiligten helfen?

Möchten Sie Blut spenden und Leben retten?

Wollen auch Sie Augenlicht schenken?

Wollen auch Sie Menschen vor dem Ertrinken retten?

Interessiert an einer Wirtschafts-partnerschaft?

Lust auf spannende Freizeitaktivitäten?

Wollen auch Sie Menschen im Notfall retten?

Wollen auch Sie den Sänitätsdienst der Armee unterstützen?

Wollen Sie eigene Ideen umsetzen und Freunde involvieren?