Das Schweizerische Rote Kreuz im Testament begünstigen

Gerhard Ulrich, plant sein Erbe
Gerhard Ulrich, plant sein Erbe

Gerhard Ulrich und seine Frau Monika vermachen fast ihr gesamtes Hab und Gut dem Schweizerischen Roten Kreuz. Ein Zug aus Dankbarkeit, weil Gerhard Ulrichs Leben durch das SRK vor fast 70 Jahren in eine neue, gute Bahn gelenkt wurde. Aus einem traumatisierten Kriegskind wurde ein Mann mit klaren Lebenszielen.

Machen auch Sie sich Gedanken zu Ihrem Nachlass?

Mehr

Erfahren Sie, weshalb Gerhard Ulrich das SRK in seinem Testament berücksichtigt:

Interview als Text lesen.

Was hat Sie dazu bewegt, sich für das Schweizerische Rote Kreuz zu engagieren?

Ich möchte meine Dankbarkeit ausdrücken, denn das Schweizerische Rote Kreuz hat mein ganzes Leben bestimmt. Das begann 1948 und ist heute noch so.

Wie kam es dazu, dass Sie in die Schweiz kommen konnten?

Ein Schweizer Ärzteteam hat aus den unterernährten Kindern in Chemnitz und Dresden über 400 Kinder ausgewählt, die gesundheitlich in einem besonders schlechten Zustand waren. Ich hatte das «Glück», dass ich dazugehörte. Das hat mein ganzes Leben bestimmt. Dadurch habe ich eine Beziehung zur Schweiz aufgebaut – für mich war die Schweiz das gelobte Land.

Was bewegt Sie dazu, fast Ihr gesamtes Hab und Gut dem Schweizerischen Roten Kreuz zu vermachen?

Mit diesem Legat kann ich von meiner Dankbarkeit etwas abgeben.

Was möchten Sie durch Ihr öffentliches Statement erreichen?

Ich hoffe, dass andere Menschen, die dazu in der Lage sind, dasselbe tun. Wenn sie etwas haben, das sie selbst nicht brauchen und das sie nicht anderweitig vererben möchten, sollten sie es dem Schweizerischen Roten Kreuz zuhalten.

Glauben Sie, wer Gutes tut, bekomme Gutes zurück?

Ich glaube nicht daran, dass wer Gutes tut, immer Gutes zurückbekommt. Wir haben gegenteilige Erfahrungen gemacht und sagen deshalb untereinander immer mal wieder: Tue nichts Gutes, dann geschieht dir nichts Böses.

Diese Bereiche könnten Sie interessieren

Entlastung für Familien - die Rotkreuz-Kinderbetreuung zu Hause

Gemeinsam schaffen wir mehr Solidarität in der Schweiz.

Wollen Sie eigene Ideen umsetzen und Freunde involvieren?

Gemeinsam machen wir uns für Bildung stark.

Lust auf spannende Freizeitaktivitäten?

Wollen Sie mit einer Spende Benachteiligten helfen?

Rotkreuz-Notruf für mehr Sicherheit zu Hause

Möchten Sie Blut spenden und Leben retten?

Interessiert an einer Wirtschafts-partnerschaft?

Ein geschenktes Leben dank einer Blutstammzellenspende

Entlastung für pflegende Angehörige

Gemeinsam helfen wir Menschen bei Naturkatastrophen.

Gemeinsam retten wir Leben mit Blutspenden.

Pflegehelferin SRK - zur Entlastung pflegender Angehöriger

Gemeinsam helfen wir Menschen im Alltag.

Gemeinsam engagieren wir uns für Familien in Not.

Sicher Babysitten - Dank dem Babysitting-Kurs SRK